Farnese, Ranuccio   † 1565-10-29
Farnese, Ranuccio
Bearbeitet von: PZ / JO / CB
Status: in Bearbeitung
Wappen Farnese Ranuccio Farnese, Grabmal S. Giovanni in Laterano, Gesamtansicht Ranuccio Farnese, Grabmal S. Giovanni in Laterano, Inschrift Ranuccio Farnese, Grabmal S. Giovanni in Laterano, Wappen, figürliche Darstellung

Kardinalsname, Vorname:
Farnese, Ranuccio

Todesdatum:
1565-10-29

Kreationspontifikat:
Paul III. Farnese

Kreationsdatum:
1545-12-16

Begräbniszeremoniell:
kein Eintrag

Ort (Stadt, Region, Land):
Roma, Latium, Italien

Kirche:
S. Giovanni in Laterano

Standort der Kirche (Karte):
Karte Pop-Up San_Giovanni_in_Laterano

Standort des Grabmals (heute):
linkes Seitenschiff

Genauer Standort (heute):
Langhaus, linkes Seitenschiff im Westen

Standort des Grabmals (ursprünglich):
Mittelschiff

Genauer Standort (ursprünglich):
Langhaus, Mittelschiff, Südwand, kurz vor Querschiff, auf Höhe des Grabmals Martins V. Colonna

Familienkapelle:
kein Eintrag

Belege und Anmerkungen (Allgemeines):
Todesdatum/Kreationsdatum: HC, Bd. 3, S. 30

Genauer Standort (ursprünglich):
Giovanni Baglione schreibt hierzu:
"Quindi si giunge all’altar maggiore […] Quivi inanzi a man diritta nel principio della nave evvi un altare [S. 124] nel quale[…] All’ incontro del tabernacolo vedesi nel muro il nobil monumento di marmo del Cardinale Ranuccio Farnese, ove sono due statue di marmo rappresentanti la Fede, e la Prudenza, scolture die Giovanni Antonio Valsoldo Lombardo… In mezo poi incontro alli ss. Apostoli evvi il deposito di Papa Martino V. il quale è di marmo tutto dintorno intagliato, & in mezo a giacere stavvi il Pontefice [S. 125] di metallo intiero di maniera anticamoderna." [Baglione, 1639, S. 123ff.]

Auftraggeber:
kein Eintrag

Kosten:
kein Eintrag

Künstler:
kein Eintrag

Beginn:
kein Eintrag

Ausführung:
von: kein Eintrag
bis: kein Eintrag

Entwurfszeichnungen:
kein Eintrag

Modelle:
kein Eintrag

Belege und Anmerkungen (Entstehung):
kein Eintrag

Grabmalsart:
Wandgrabmal

Grabmalstypus:
Ädikula-Typus

Grabmalsgrösse:
kein Eintrag

Grablege des Leichnams:
Nach Ciaconius ist Ranuccio Farnese bestattet in Parma, Isola Bisentina, SS. Jacobo e Cristoforo.

Kenotaph (ursprünglich):
ja

Sarkophag:
-

Wappen und Heraldik:
im Giebelauszug: Kardinalswappen (Farnese-Wappen), Anzahl der Quasten zu beiden Seiten des Wappenschildes (untere Reihe): zwei

Inschrift:
siehe Abbildung

Ranuccio Farnese, Grabmal S. Giovanni in Laterano, Inschrift

Kein Porträt vorhanden

Figürliche Darstellungen

Allegorien:
Fede
Prudentia

Putten:
-

Weitere Figuren:
-

Szenische Darstellungen:
-

Material des Porträts
& der figürlichen Darstellungen

Marmor (weiss):
gesamt

Marmor (gefasst):
-

Buntmarmor:
-

Bronze:
-

Stuck:
-

Porphyr:
-

Verschiedenes:
-

Material der Architektur
& Dekoration

Marmor (weiss):
gesamt

Marmor (gefasst):
-

Buntmarmor:
schwarz (Epitaph); schwarz gemasert (Säulenschäfte)

Bronze:
-

Stuck:
-

Porphyr:
-

Verschiedenes:
-

Belege und Anmerkungen (Beschreibung):
Allegorien: vgl. auch Baglione, 1639, S. 123

Veränderung:
kein Eintrag

Anmerkungen zur Veränderung:
kein Eintrag

Verlegung:
ja

Anmerkungen zur Verlegung:
1639 war das Grabmal noch zum Mittelschiff gewandt, auf der Höhe des Papstgrabmals von Martin V. Colonna. Giovanni Baglione schreibt hierzu: "Quindi si giunge all’altar maggiore […] Quivi inanzi a man diritta nel principio della nave evvi un altare [S. 124] nel quale[…] All’ incontro del tabernacolo vedesi nel muro il nobil monumento di marmo del Cardinale Ranuccio Farnese, ove sono due statue di marmo rappresentanti la Fede, e la Prudenza, scolture die Giovanni Antonio Valsoldo Lombardo… In mezo poi incontro alli ss. Apostoli evvi il deposito di Papa Martino V. il quale è di marmo tutto dintorno intagliato, & in mezo a giacere stavvi il Pontefice [S. 125] di metallo intiero di maniera anticamoderna." [Baglione, 1639, S. 123ff.]

Zerstörung:
kein Eintrag

Anmerkungen zur Zerstörung:
kein Eintrag

Ergänzende Angaben:
kein Eintrag

Quellen:
Baglione, Giovanni: Le nove chiese di Roma [...]. Nelle quali si contengono le historie, pitture, scolture et architetture di esse. Rom 1639 [Baglione]

Literatur:
Ciaconius, Alphonsus [Chacon, Alonso]: Vitae et res gestae Pontificum Romanorum et S.R.E. Cardinalium [...] ab August. Oldoino S.J. recognitae. 4 Bde. Roma 1677 [Ciaconius]

Hierarchia Catholica medii (et recentioris) aevi sive Summorum Pontificum, S.R.E. cardinalium, ecclesiarum antistitum series, e documentis tabularii praesertim Vaticani collecta, digesta, edita. Ab anno 1198 ... . Hg. v. Conrad Eubel, Patrick Gauchard, Remigius Ritzler u.a., 9 Bde.ff., Padua, Regensberg 1935ff. [HC]


Moroni, Gaetano: Dizionario di erudizione storico-ecclesiastica da S. Pietro sino ai nostri giorni. 109 Bde. Venezia 1839-1879

Literatur-Gesamtverzeichnis