Ardinghello, Nicolo   † 1547-08-23
Ardinghello, Nicolo
Bearbeitet von: PZ
Status: in Bearbeitung
Nicolao Ardinghello, Grabmal S. Maria sopra Minerva, Gesamtansicht Nicolao Ardinghello, Grabmal S. Maria sopra Minerva, Portrait Nicolao Ardinghello, Grabmal S. Maria sopra Minerva, Inschrift

Kardinalsname, Vorname:
Ardinghello, Nicolo

Todesdatum:
1547-08-23

Kreationspontifikat:
Paul III. Farnese

Kreationsdatum:
1544-12-19

Begräbniszeremoniell:
kein Eintrag

Ort (Stadt, Region, Land):
Roma, Latium, Italien

Kirche:
S. Maria sopra Minerva

Standort der Kirche (Karte):
Karte Pop-Up Santa_Maria_sopra_Minerva

Standort des Grabmals (heute):
Sonstiges

Genauer Standort (heute):
sogenannte "Sala dei Papi" (links neben Sakristeikorridor)

Standort des Grabmals (ursprünglich):
Kapelle

Genauer Standort (ursprünglich):
linke Chorkapelle, neben Michele Bonelli

Familienkapelle:
nein

Belege und Anmerkungen (Allgemeines):
Todesdatum / Kreationsdatum / Kreationspontifikat: HC, Bd. 3, S. 29
Standort (ursprŁnglich): AGOP, XI.2890a, S. 13

Auftraggeber:
kein Eintrag

Kosten:
kein Eintrag

Künstler:
kein Eintrag

Beginn:
nach Tod des Kardinals

Art der Datierung:
quellenkundlich

Ausführung:
von: 1601-00-00
bis: kein Eintrag

Entwurfszeichnungen:
kein Eintrag

Modelle:
kein Eintrag

Belege und Anmerkungen (Entstehung):
Datierung entsprechend Angaben im Epitaph

Grabmalsart:
Wandgrabmal

Grabmalstypus:
Epitaph-Grabmal

Grabmalsgrösse:
kein Eintrag

Grablege des Leichnams:
kein Eintrag

Kenotaph (ursprünglich):
unbekannt

Sarkophag:
-

Wappen und Heraldik:
Łber Segmentgiebel

Inschrift:
D. O. M. NICOLAO. ARDINGHELLO. FLORENTINO. PRIMARI∆. NOBILITATIS. VIRO
QVEM. IVRIS. VTRIVSQQVE. CONSVLTIS. OMNISQ. VIRTVTIS
AC. SAPIENTI∆. LAVDE. PR∆STANTEM. AD. EPISCOPATVM
FOROSEMPRONIENSEM. PROVECTVM. CVM. PAVLI. TERTII. PONT. MAX
PICENO. PRIMVM. CVM. HONORE. VICARI∆. LEGATIONIS
IMPONERET. ET. DEINDE. SVPPLICVM. LIBELLIS. PR∆FICERET
DEMVM. IN SACRVM. CARDINALIVM. COLLEGIVM. ADOPTARET. TITVLOQ
S. APOLLINARIS. INSIGNIRET. NON. TAM. HOMINEM
QVAM. HONOREM. COHONESTARE. VISVS. EST
ANNOS. NATVS. QVATVOR. ET. QVADRAGINTA
IN. MEDIO. VISTVTVM. ET. HONORVM. EREPTVS
ACERBVM. SVI. DESIDERIVM. RELIQVIT. OMNIBVS
X. KAL. SEPTEMBR. MDXLVII
ALEXANDER. RVSPVLVS. BARTHOLOMEI. ET. MARI∆. ARDINGHELL∆. FILIVS
OB. MEMORIAM. ERGA. CONSANGVINEVM. OPTIMAM. VOLVNTATEM
POS. ANNO. POST. CONDITAM. SALVTEM
M D C I.

Nicolao Ardinghello, Grabmal S. Maria sopra Minerva, Inschrift

Porträttypus:
Portrštbild

Kleidung:
auŖerliturgisch

Kopfbedeckung:
Birett

Weitere Beschreibung:
kein Eintrag

Figürliche Darstellungen

Allegorien:
-

Putten:
Łber Segmentgiebel

Weitere Figuren:
-

Szenische Darstellungen:
kein Eintrag

Material des Porträts
& der figürlichen Darstellungen

Marmor (weiss):
gesamt

Marmor (gefasst):
-

Buntmarmor:
-

Bronze:
-

Stuck:
-

Porphyr:
-

Verschiedenes:
-

Material der Architektur
& Dekoration

Marmor (weiss):
gesamt

Marmor (gefasst):
-

Buntmarmor:
-

Bronze:
-

Stuck:
-

Porphyr:
-

Verschiedenes:
-

Belege und Anmerkungen (Beschreibung):
-

Veränderung:
kein Eintrag

Anmerkungen zur Veränderung:
kein Eintrag

Verlegung:
ja

Datum: 1. 1974-00-00

Anmerkungen zur Verlegung:
Verlegung bei Umbauarbeiten an Trennwand zwischen linker Chorkapelle ("portinella") und Fragipanikapelle (S. Maddalena)

Zerstörung:
nein

Anmerkungen zur Zerstörung:
-

Ergänzende Angaben:
-

Quellen:
AGOP (Archivio Generale Ordinis Predicatoris, S. Sabina), Handschrift XI.2890a, Res historicae. Descriptio ecclesiae, saec. XVIII

Literatur:
Hierarchia Catholica medii (et recentioris) aevi sive Summorum Pontificum, S.R.E. cardinalium, ecclesiarum antistitum series, e documentis tabularii praesertim Vaticani collecta, digesta, edita. Ab anno 1198 ... . Hg. v. Conrad Eubel, Patrick Gauchard, Remigius Ritzler u.a., 9 Bde.ff., Padua, Regensberg 1913ff. [HC]

Literatur-Gesamtverzeichnis