Spada, Bernardino   † 1661-11-10
Spada, Bernardino
Bearbeitet von: Arne Karsten / Jochen Pioch
Status: Basisdaten
1675331133723412343234617571

Kardinalsname, Vorname:
Spada, Bernardino

Kreationspontifikat:
Urban VIII. Barberini

Geburtsdatum:
1594-04-21

Todesdatum:
1661-11-10

Geburtsort:
Brisighella (Emilia-Romagna)

Sterbeort:
Roma

Belege und Anmerkungen (Person):
Geburtsdatum: Karsten, Spada, S. 21 [Weber, Genealogien, Bd. 2, S. 894, gibt irrtümlich 1595 als Geburtsdatum an]
Geburtsort: Jaitner, Hauptinstruktionen Gregors XV., Bd. 1, S. 357
Todesdatum/ Sterbeort: HC, Bd. 4, S. 19

Vater:
Spada, Paolo (1541-1631)

Mutter:
Albicini, Daria

Kinder:
kein Eintrag

Geschwister:
Spada, Virgilio (1596-1662)

Neffen:
Spada, Fabrizio (1643-1707; 1675 Kardinal); Spada, Sigismondo (1622-1675)

Onkel:
kein Eintrag

Tante:
kein Eintrag

Paten:
kein Eintrag

Sonstige Verwandte:
kein Eintrag

Belege und Anmerkungen (Familie):

Alle Angaben nach Weber, Genealogien, Bd. 2, S. 894



Der Vater Paolo (1541-1631) war Tesoriere di Romagna und hinterließ ein Vermögen von 600.000 scudi.

Der Bruder Virgilio (1596-1662) war Mitglied der römischen Oratorianer-Kongregation.

Der Neffe Sigismondo (+1675) war Referendar beider Signaturen und seit 1654 Kanoniker von St. Peter.

[Alle Angaben nach Weber, Genealogien, Bd. 2, S. 894]

Ordens- und Kongregationszugehörigkeit:
-

Promotionstitel:
Dr. iur. utr.

Promotionsort:
Roma

Priesterweihe:
kein Eintrag

Bischofsweihe:
1623-12-08

Bischofsweihe durch:
Bentivoglio, Guido (Kardinal)

Kreationsdatum:
1626-01-19

Bistümer:
1623-12-04: Titular-Erzbistum Damiette

Titelkirchen (nach HC):
1627-08-09: S. Stefano in Monte Caelio
1642-05-26: S. Pietro in Vincoli
1646-02-19: Albano
1652-04-29: Tusculum (Frascati)
1652-09-23: Sabina
1655-10-11: Palestrina

Protektorate:
o.D.: Potektor der Franziskaner [ASR, FSV 463, cap. 17, fol. 1v]
Kongregationen:

  • 1621: Boni Regiminis Congregatio (Prälat)

  • 1622: Sacra Consulta (Prälat)

  • 1629-1661: Boni Regiminis Congregatio, Indicis Librorum prohibitorum Congregatio, Propagandae Fidei Congregatio, Sacra Consulta

  • 1644-1661: Aquarum Congregatio, Episcoporum et Regularium Congregatio, Congregatio Examinis Episcoporum, Fabricae S. Petri Congregatio, Inquisitionis Congregatio, Confinium Status Eccl. Congregatio (Präfekt)

  • 1657-1661: Aquarum Clanarum Congregatio, Aquarum Paludum Pontinarum Congregatio, Caeremonialis Congreatio

  • 1661: Status Regularium Congregatio


[Alle Angaben nach ASR, FSV 463, cap. 17, fol. 3]

Utriusque Signaturae Referendarius (VSR):
von: 1617-09-19
bis: 1621-00-00

Uditore di Rota:
von: kein Eintrag
bis: kein Eintrag

Datario:
von: kein Eintrag
bis: kein Eintrag

Vicegovernatore:
kein Eintrag

Governatore:
kein Eintrag

Vicelegato:
kein Eintrag

Nunzio:
1623-12-04 bis 1627: Paris

Legato:
1627-08-09 bis 1631: Bologna

Abbreviatore di parco maggiore:
1617-09-16

Protonotario:
kein Eintrag

Chierico di Camera:
1622-12-16

Auditore di Camera:
kein Eintrag

Tesoriere generale:
kein Eintrag

Chronologie der Karriere / Biographie:

  • 1617-09-16: Abbreviatore di parco maggiore [Jaitner, Hauptinstruktionen Gregors XV., Bd. 1, S. 357]

  • 1617-09-19 Referendar beider Signaturen [ASR, FSV 463, cap. 5, fol. 5r]

  • 1621 Prälat in der Congregazione di Buon Governo [Weber, Legati, 921]

  • 1622-06-29: Prälat in der Sacra consulta [Jaitner, Hauptinstruktionen Gregors XV., Bd. 1, S. 357]

  • 1622-12-16: Kammerkleriker [Karsten, Spada, S. 43]

  • 1623-12-08: Priesterweihe [Miranda, s.v.]

  • 1623-12-04 bis 1627: Titular-Erzbischof von Damiette und Nuntius in Frankreich [ASR, FSV 463, cap. 7, fol. 4v; ASR, FSV 463, cap. 15, fol. 3v; Jaitner, Hauptinstruktionen Gregors XV., Bd. 1, S. 357]

  • 1626-01-19: Ernennung zum Kardinal [HC, Bd. 4, S. 19]

  • 1627-08-09 bis 1631: Legat in Bologna [ASR, FSV 463, cap. 16, fol. 1r; HC, Bd. 4, S. 19]

  • 1644-1661: Präfekt der Confinium Status Eccl. Congregatio [ASR, FSV 463, cap. 17, fol. 3]

  • 1661-09-10: Tod des Kardinals [HC, Bd. 4, S. 19]

Pfründen und Einkünfte:

  • Abtei in Kalabrien: 1200 scudi Jahreseinkünfte

  • Abtei S. Silvano, Novara: 1200 scudi Jahreseinkünfte

  • Abtei Realvalle, Napoli: 800 scudi Jahreseinkünfte

  • Kaplan in Cesena: 600 scudi Jahreseinkünfte

  • Prior von S. Daniele, Padova: 230 scudi Jahreseinkünfte

  • Pension auf Bf. Narni: 600 scudi Jahreseinkünfte

  • Pension auf Bf. Modena: 100 scudi Jahreseinkünfte

  • Kanonikat in Padova: 200 scudi Jahreseinkünfte

  • Kommende in Bergamo: 200 scudi Jahreseinkünfte

  • Kanonikat in Brescia: 200 scudi Jahreseinkünfte


  • Prefettura dei Confini: 1714 scudi Jahreseinkünfte


Kardinalssalär: 600 scudi [Alle Angaben nach ASR, FSV 463, cap.19, fol. 8r, vgl. auch Karsten, Spada, S. 155f.]

Erben:
Spada, Virgilio (Bruder des Kardinals) [BAV, Barb. Lat. 4909, fol. 9r]

Testamentsvollstrecker:
Spada, Virgilio (Bruder des Kardinals) [BAV, Barb. Lat. 4909, fol. 9r]

Politische Stellung - klienteläre Bindungen:
Spadas Karriere beginnt 1617 unter den Borghese, stagniert während des Ludovisi-Pontifikates und nimmt einen rasanten Aufschwung unter den Barberini, zu deren zuverlässigsten und politisch einflussreichsten Klienten er gehört. Erfolgreiche Nuntiatur in Paris, anschliessend Legat in Bologna, auch hier energisch und anerkannt. In den Konklaven von 1644 und 1655 unterstützt Spada im Gefolge der Barberini - erfolglos - die Wahl seines Freundes Giulio Sacchetti. Unter Innozenz X. 1651 als Staatssekretär im Gespräch, behält Spada während des Pamphili- und Chigi-Pontifikates die Rolle einer "grauen Eminenz" an der Kurie, als welcher er seinen Einfluss nicht zuletzt im Dienste einer weitgespannten und ambitionierten Heiratspolitik der Familie einsetzt. [Alle Angaben nach Karsten, Spada]

Bildung und Publikationen (Intellektuelles Profil):
kein Eintrag

Sonstige Anmerkungen:
Testament in: BAV, Barb. Lat. 4909, fol. 6r-9r

Quellen:
Archivio di Stato di Roma, Fondo Spada-Veralli [ASR, FSV], besonders Ms. 463: Minute de’ Capitoli della Vita del Sig. Cardinal Bernardino Spada

Archivio Segreto Vaticano, Fondo Bernardino Spada [ASV, FBS]

Biblioteca Apostolica Vaticana, Barberiniani Latini [BAV, Barb. Lat.]

Archivio Segreto Vaticano, Fondo Segreteria di Stato (Nuntiatur- und Legationskorrespondenz) [ASV, Segr. Stato]

Literatur:
Hierarchia Catholica medii (et recentioris) aevi sive Summorum Pontificum, S.R.E. cardinalium, ecclesiarum antistitum series, e documentis tabularii praesertim Vaticani collecta, digesta, edita. Ab anno 1198 ... . Hg. v. Conrad Eubel, Patrick Gauchard, Remigius Ritzler u.a., 9 Bde.ff., Padua, Regensberg 1913ff., hier Bd. 4, S. 19 [HC]

Jaitner, Klaus: Die Hauptinstruktionen Gregors XV. für die Nuntien und Gesandten an den europäischen Fürstenhöfen 1621-1623. 2 Bde., Tübingen 1997, hier Bd. 1, S. 357 [Jaitner, Hauptinstruktionen Gregors XV.]

Karsten, Arne: Kardinal Bernardino Spada. Eine Karriere im barocken Rom. Göttingen 2001 [Karsten, Spada]

Karsten, Arne: L'ascesa di casa Spada. Il cardinale Bernardino Spada coordinatore della politica matrimoniale di una famiglia romana nel Seicento. In: Problemi e dimensioni della ricerca storica 2001, S. 179-193 [Karsten, L'ascesa]

Karsten, Arne: Vier Hochzeiten und ein Todesfall. Die Familie Spada zwischen Rom und Bologna. In: Modell Rom? Der Kirchenstaat und Italien in der Frühen Neuzeit. Hg. v. Daniel Büchel und Volker Reinhardt, Köln u. a. 2003, S. 21-42 [Karsten, Hochzeiten]

The Cardinals of the Holy Roman Church. Hg. v. Salvador Miranda, Florida International University Library, Miami 1998ff. < http: //www.fiu.edu/~mirandas/cardinals.htm > [Miranda]

Weber, Christoph: Genealogien zur Papstgeschichte. 6 Bde., Stuttgart 1999-2002 (= Päpste und Papsttum 29, 1-6), Bd. 2, S. 894 [Weber, Genealogien]

Literatur-Gesamtverzeichnis

Porträts:
Guercino (1630)

Guido Reni (1631)

Gian Domenico Cerrini, Ritratto del cardinale Bernardino Spada, 1640, Öl auf Leinwand, Rom, Galleria Spada (Abgebildet in: Vicini, Maria Lucrezia (Hg.): Un inedito del Guercino. Ritratti allo specchio del cardinale Bernardino Spada. Roma 2008, S. 37)

Gian Domenico Cerrini, Ritratto del cardinale Bernardino Spada, um 1654, Öl auf Leinwand, Rom, Galleria Spada (Abgebildet in: Petrucci, Francesco: Pittura di Ritratto a Roma. Il Seicento, Bd. I, Roma 2008, S. 182, Abb. 264)

Testana, Giuseppe Maria, 1648-1679, inc.: Bernardinus Epus Praenest. S.R.E. Card. Spada Brisichele Praef. Cong. Indicis, et Confinium. 19. Ianuarij 1626. Obijt die 10. Novembr. 1661 Pubblicazione : Romae : Io. Iacobus de Rubeis Formis, Datierung: [16--] Druck, Technik: acquaforte e bulino, b/n ; Maße: 195 x 144 mm, 375 x 250 mm. Bibliografie: Petrucci, Catalogo generale delle stampe..., 1953 n. 1196 (748).